Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
BahnLand

Erzeugen nahtloser Landschafts-Texturen

4 Beiträge in diesem Thema


Hallo,

bei der Suche nach geeigneten großflächigen Landschafts-Texturen für meine Gotthard-Anlage bin ich bisher nicht so richtig fündig geworden. Deshalb habe ich mir einen eigenen Texturgenerator "gestrickt", mir dem man aus kleinen Einzelmotiven eine Textur beliebiger Größe zusammenstellen kann, die an den Rändern einen nahtlosen Übergang zu den anschließenden Texturkacheln ermöglicht.

Da ich vermutlich nicht alleine vor dem Problem stehe, "geeignete" Texturen zu finden, möchte ich Euch den Texturgenerator hiermit zur Verfügung stellen. Das beigefügte ZIP-Paket enthält das Programm "Texturgenerator.exe" und die Dokumentation "Texturgenerator.rtf", die im selben Windows-Verzeichnis abgelegt werden müssen. Nach dem Start des Programms kann dann die Dokumentation im Programm selbst über den Hilfe-Button ganz unten in der Buttonleiste auf der rechten Seite im Programmfenster selbst angezeigt werden.

Nachfolgend ein paar Anwendungsbeispiele, die ich mit dem Texturgenerator "produziert" habe:
 

1. Wald mit unterschiedlicher Baumdichte
Die beiden Ursprungsbilder enthalten einen einzelnen Baum und ein Stück Wiese (kleine Bildchen), aus denen ich die daneben abgebildeten quadratischen Texturen mit 256 Pixeln Kantenlänge erzeugt habe. Bei der ersten Textur wurde nur das Bildchen mit dem Baum verwendet. Zur Bildung der zweiten Textur wurde auch das Bildchen mit dem Wiesen-Ausschnitt herangezogen. Das große Bild darunter zeigt ein aus der rechten Textur gebildetes Parkett.

T1_texturen.jpg
T1b_tapete.jpg


2. Bergwiese
Das kleine Ausgangsbildchen zeigt einen winzigen Wiesen-Ausschnitt mit ein paar wenigen Wiesen-Blumen, aus dem die daneben gezeigte Textur gebildet wurde. Darunter ist wieder eine daraus gebildete Parkettierung zu sehen.

T2_texturen.jpg
T2_tapete.jpg


3. Felswand
Durch mehrfache Überlappung des links gezeigten originalen Felsmotivs, wobei während der "Verschmelzung" bei konkurrierenden unterschiedlichen Farbtönen den dunkleren der Vorzug gegeben wurde, entstand die rechts daneben abgebildete Textur mit deutlich mehr Furchen (512 Pixel Kantenlänge). Das große Bild darunter zeigt ein daraus erzeugtes Parkett ohne erkennbare Nähte.

T4_texturen.jpg
T4_tapete.jpg


4. Wald mit unterschiedlicher Baumdichte, erzeugt aus einem einzigen Baum-Motiv
Die aus dem linken Ursprungsbildchen erzeugten 3 Texturen unterscheiden sich ausschließlich durch die Anzahl der für die Texturbelegung verwendeten Baum-Motive. Sie erzeugen jedoch völlig unterschiedliche Wald-Eindrücke, wie man durch einen Vergleich der beiden nachgeordneten Parkett-Abbildungen aus der ersten und der dritten Textur erkennen kann.

T5_texturen.jpg
T5a_tapete.jpg
T5d_tapete.jpg


5. Eine weitere Felswand
Auch aus einem ein relativ unscheinbaren Felsmotiv kann eine beeindruckende Felswand-Textur entstehen.

T8_texturen.jpg
T8_tapete.jpg


6. Mischwald aus unterschiedlichen Nadelgehölzen
Für die nachfolgend gezeigten Texturen wurden insgesamt 5 verschiedene Nadelbaum-Motive verwendet. Die ersten 5 Texturen zeigen jeweils eine "Mono-Kultur", erzeugt aus jeweils einem der 5 Ursprungsbildchen. Bei der letzten Textur tragen alle 5 Ursprungsbildchen zu der hier gezeigten Mischung bei. Neben den Ursprungsbildchen selbst wurden auch deren Spiegelbilder mit einbezogen. Die beiden Parkett-Abbildungen ganz unten zeigen die Kachelungen der zweiten und der letzten Textur.

T9_texturen.jpg
T9d_tapete.jpg

T9f_tapete.jpg

 

Viel Spaß beim Ausprobieren des Texturgenerators und beim Erzeugen eigener Texturen wünscht
BahnLand

Texturgenerator.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe den Texturgenerator um die "UNDO"- und "REDO"-Funktion erweitert. Man kann also auf frühere Zustände (bis zu 100 Schritte) "zurück" setzen und auch wieder schrittweise "vorwärts" bis zum neuesten Zustand gehen. Anschließend durchgeführte Änderungen setzen auf dem gerade eingestellten Zustand auf. Nach folgenden Änderungsschritten wird der aktuelle Zustand abgespeichert, um über den "zurück"- oder "vorwärts"-Button später wieder erreicht zu werden:

- Laden eines Texturbildes
- Ändern der Texturgröße
- Löschen des Texturbildes
- Einfügen eines einzelnen Motivbildes (via Maus oder "Schritte"-Button)
- Zufälliges Auffüllen mit explizitem Abbruch (gesamte Aktion = 1 Änderungsschritt)
- Auffüllen von Frei- und Rest-Flächen (10 Einfügungen = 1 Änderungsschritt)

Die Positionieren auf einen älteren oder neueren Zustand kann auch mit den Tastenkombinationen <Strg>Z und <Strg>Y erfolgen.

Die neue Programmversion und die ebenfalls angepasste Dokumentation sind im beigefügten ZIP-Paket Texturgenerator_1.1.zip enthalten.

Viele Grüße
BahnLand

Texturgenerator_1.1.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bahnland,

... schön gestrickt... und schon etwas mehr, wie "zwei links - zwei rechts - eine fallen lassen"... ist genau das richtige für kalte Winterabende...

Gruß

EASY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto besitzen, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0