Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
EASY

Modelle vermessen (unbedingt # 13 beachten!)

22 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe ein kleines VB Programm geschrieben, das die Umhüllende eines Modells (Würfel in das Modell passt) in Abhängigkeit vom verwendeten Gleissystem im MBS auf reale Maße umrechnet...

Ein markiertes Objekt kann vermessen werden, das verwendete Gleissystem und die Einheit der realen Maße können eingestellt werden. Für das Vermessen mehrerer Modelle auf einmal, müssen diese vorher (temporär) gruppiert werden...

Ich glaube, daß sich die Bedienung selbst erklärt...

In der .zip ist die .exe... und wer sich dafür interessiert auch das VB-Projekt...

Sollte ich mich irgendwo mit einem Faktor vertan haben... bitte melden.

Gruß

EASY

Messen.jpg

Messen01.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genial, das Programm. Ich messe wie ein Bekloppter. Und noch besser ist, dass man nach erfolgter Skalierung nochmals nachmessen kann.

LG

Brummi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo EASY,

das funktioniert sehr schön, solange das Modell in H0 mit dem Skalierungsfaktor 1,0 versehen ist. Ist ein Freelance-Modell (beliebiger Maßstab) allerdings bereits mit einem Normalisierungsfaktor zur Anpassung auf einen Spur-Maßstab versehen, dann kann man die berechneten Maße nicht mehr in der Umgebung vergleichen.

Kleiner Verbesserungsvorschlag:

Multipliziere die Maße zusätzlich mit dem aktuellen Skalierungsfaktor des Modells (der irgendwo ausgelesen oder ggf. eingegeben werden müßte). Dann kann man die realen Maße in jedem Maßstab ablesen, wenn man die Lineale mit dem Spurfaktor skaliert. Das erleichtert die Maßstabsanpassung erheblich.

Viele Grüße von

Henry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

... Franz hat mir mitgeteilt, daß es noch schön wäre, wenn man auch noch Abstände messen könnte... also habe ich mir noch ein paar Gedanken gemacht und das Progrogramm etwas erweitert... dabei bin ich auf die Idee gestoßen doch gleich in allen drei Dimensionen auf einmal zu messen...

Erweiterungen:

Abstandsmessung in x-,y-,z-Richtung, bei den Messergebnissen wird der im MBS gemessene Wert in "()" mit angezeigt, es kann zusätzlich noch ein frei wähbarer Maßstab festgelegt werden.

Objekt_messen01.jpg

... wie auf den Foto ersichtlich habe ich einen (nein zwei) "Messwürfel" gemacht... sie sind halbtransparent und das Muster auf der Oberfläche soll (hoffentlich) die Positionierung erleichtern. Es wird immer die Differenz der Position von Messwuefel1 - Messwuerfel2 gebildet, dabei werden die Werte als Absolutwerte betrachtet (es bibt also kein negatives Ergebnis).

Objekt_messen01a.jpg

"Messwüerfel1" ist links und "Messwüerfel2" ist rechts abgebildet....

Objekt_messen01b.jpg

... damit das Positionieren noch etwas erleichtert wird (bei unregelmäßigen Konturen) sind im Messwüfel noch halbtransparente Flächen, so daß eine Schnittkontur sichtbar ist...

Eine weitere Positionierhilfe ist der Gizmo beim markierten Würfel, der sich dann in der Mitte befindet und es wird immer vom Würfelmitte zu Würfelmitte gemessen.

Die Messwürfel sind absichtlich etwas groß modeliert (10x10x10 mm), können aber bei Bedarf mit der normalen Skalierungsfunktion des MBS der jeweiligen Aufgabe angepasst werden.

"Messwüerfel2" kann in allen Dimensionen (einzeln) auf "Messwüerfel1" ausgerichtet werden... da sich der Messpunkt in der Mitte befindet, kann der Würfel bei Bedarf auch gedreht werden.

Wer ganz genau Messen möchte, wird feststellen, daß das MBS nun eine Verschiebung von minimal 0,1mm zuläßt, hier muß man dann gegebenenfalls durch manuelle Eingabe im MBS die zweite Kommastelle ergänzen...

Ich weiß, daß der Umgang mit dem Messwürfel etwas gewöhnungsbedürftig ist und um es etwas zu verdeutlichen, habe ich noch ein kleines MBS-Projekt in der .zip, um darzustellen, wie die Würfel positioniert werden sollten um z.B. die Maueröffnung(!) für die Haustüre dreidimensional zu messen...

... "genau" positioniert werden muß überigens nur in der Richtung, die von Interesse ist, in den anderen Dimensionen spielt die "Ausrichtung" keine Rolle, wenn man bedenkt, daß die Messergebnisse für diese Dimensionen natürlich auch keinen Aussagewert haben...

Die Funktion "Vermessen" ist unabhängig von der Funktion "Messen" (... kann auch alleine benutzt werden)... nur die Messwürfel müssen auf der Platte sein, sonst gibt es Gemecker...

Wichtig! Jeder Messwürfel darf nur einmal im MBS-Projekt sein!

In der .zip ist das VB-Projekt, die .exe und das MBS-Projekt..

... die Messwürfel sind im Katalog unter "Zusätzlich - Test" zu finden.

... und wenn noch jemand eine Alternative zu den Messwürfeln einfällt... unbedingt melden!

P.S. ... ich habe leider versäumt das VB-Projekt umzubenennen...

@Franz: Das hast Du nun davon, solche Wünsche zu äußern... mit 1,75m ist Deine Mauerwerköffnung für eine Türe schon in einem Kopf-kritischen-aua-Bereich... zumal die Türe ja noch niedriger ist!!!

Gruß

EASY

Messen01.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Easy,

vermiese mir mein Häuschen nicht sonst modelliere ich schnell eine Abrissbirne ;)

Also meine Meinung: Top^2 Auch der Umgang mit den Würfeln.

Aber Dein letzer Satz hat eine neue Idee zur Folge (Das hast Du jetzt davon) . Wenn ich jetzt schon messen und erkennen kann, dass z. B. meine Türe zu niedrig ist wäre es doch eine feine Sache wenn ich jetzt noch eingeben könnte, dass ich die Tür gerne 2,10m hoch hoch hätte und Dein Programm errechnet mir den Skalierungsfaktor.

Ein begeisterter Franz der hofft, dass jetzt bald die lästigen Diskussionen um die richtigen Masse verstummen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Easy,

was doch meine Lineale alles bewirkt haben. Ein Super Programm. Gratulation - Sehr, sehr brauchbar.(y) Da könnte man die Lineale ja wieder löschen. Spaß beiseite, ich glaube beide Sachen ergänzen sich super.

Gruß

FeuerFighter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FeuerFigther,

Danke für die Blumen:D... es war ja auch als Ergänzung und nicht als Ersatz gedacht...

Hallo Franz,

ganz speziell gibt es dann noch die Korrekturrechnung... und Du kannst Dir sogar noch die Korrekturrichtung auswählen...

... nun ist das Ding aber Bildschirmfüllend genug... sonst muß ich mir noch einen zweiten Monitor zulegen...

... nachdem Du jetzt alle Hilfsmittel hast... darft Du raten, wer zukünftig Deine Modelle genauer unter die Lupe nimmt:P:P...

(... die Toleranz für Maße auf dem Bau = soweit wie man einen Hammer werfen kann...)

Gruß

EASY

Objekt_messen01.jpg

Messen01.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

kann es sein dass die "Messwürfel" im Katalog nicht mit den "Messwuerfel" im Projekt übereinstimmen.

Das Exe meldet jedes mal "Messwuerfel 1" nicht vorhanden wenn Katalog Messwürfel verwendet werden.

Ein Umbenennen gibt auch keinen Erfolg.

 

Ansonsten eine tolle Sache.

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rainer,

... danke für die Rückmeldung...

... sorry, war ein Fehler von mir beim Einstellen in den Katalog... es darf kein Leerzeichen im Namen sein also "Messwuerfel1" und "Messwuerfel2" (falls jemand eigene Objekte für das Vermessen benutzen möchte)... ich habe es im Katalog umbenannt... müßte jetzt funktionieren...

Gruß

EASY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Easy,

super Sache. Werde es bestimmt gut gebrauchen können, wenn meine alten Gebäudemodelle zur ''Renovierung'' anstehen.

Gruß Seehund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Henry,

... mein Ausgangspunkt ist das Projekt. Ich möchte eine Anlage bauen und habe dazu eine bestimmte Vorstellung der Größe der Anlage (Kellerraum), also überlege ich mir einen Maßstab, in dem ich die Anlage bauen möchte, damit ich meine Vorstellung (Abbildung einer realen Strecke von A nach B, deren Abmaße mir bekannt sind) in dem vorhandenen Platz umsetzen kann.

Das "Messtool" zielt darauf ab, ob ein Modell in den von mir gewählten Maßstab "richtige" Abmaße hat oder hier Korrekturen vorgenommen werden müssen. (Es rechnet nur mit Maßstab = x : y)! Dabei ist es unerheblich, ob das Modell maßstabsgerecht gebaut wurde oder ich eine Korrektur durch eigene Skalierung in meinem Projekt vorgenommen habe. Es wird das gemessen, was ich auf der Platte habe und momentan sehe (unter welchen Umständen dies geschehen ist, ist dem Messtool völlig egal...) Deshab wäre es unlogisch, den von mir gewählten Skalierungsfaktor noch einmal in die Rechnung mit einzubringen, denn dies würde das Messergebnis verfälschen... daß ein Modellbauer daraus seine eigenen (Korrektur-) Schlüsse ziehen kann, steht auf einem anderen Blatt...

Gruß

EASY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Zitat von einer PN von Neo an mich:

Zitat

Hallo Easy,

mir war gar nicht bewußt, dass du dich bei deinem Messprogramm direkt auf den Namen der Messwürfel "Messwuerfel1" beziehst. Ich hatte die Namen daher im Katalog auf eine "saubere" Schreibweise umgeändert ("Messwürfel 1"), was jedoch deinem Programm Probleme bereitet.

Kannst du dein Programm so anpassen, dass es auch mit "Messwürfel 1" zurechtkommt? Ich würde gern im Katalog ein einheitliches Namensschema beibehalten wollen.

Viele Grüße,

Neo

... diesem bin ich hiermit nachgekommen und habe das Programm der Namensgebung ("Messwürfel 1" und "Messwürfel 2") im Katalog angepasst... (bitte auch beachten bei eigenem Meßwerkzeug!)

... wer es schon hat, sollte auf diese Version wechseln (und das bisherige Programm löschen) um die Messwürfel aus dem Katalog ohne Probleme nutzen zu können...

... wer Interesse am VB-Projekt hat... ich habe im VB-Projekt einiges besser zusammengefasst und auch mal noch ein paar erklärende Kommentare gesetzt...

Gruß

EASY

Messen01a.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Easy,

besten Dank für die Anpassung.

Viele Grüße,

Neo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo EASY,

der Vollständigkeit halber sei vermeldet, daß Dein Projekt "messen01a" nun korrekte Werte liefert.

Gruß,

Henry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

... nur als kleiner Hinweis:

Da der Katalog von Neo etws umstrukturiert wird (auch funktional), wurden die Messwürfel im Katalog aus "Zusätzlich" -> "Test" auf meine Bitte hin, herausgenommen.

Zitat Neo:

Zitat

ich habe die Messwürfel in die Oberkategorie "Zusätzlich" verschoben. Dort liegen auch schon die Lineale, die ebenfalls zum Messen verwendet werden.

Gruß

EASY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo EASY,

ist das so korrekt oder mache ich da was nicht richtig?

Ich habe auf meine Anlage (baue in Spur N) den Quader aus dem Katalog auf meine Platte gezogen und mit dem Programm "Messen01a.exe" gemessen. Eigentlich sollte er 3 gleiche Seitenlängen haben. Ist aber nicht so (siehe Bild).

Ziehe ich den Würfel auf eine leere Platte und messe, dann sind die 3 Längen gleich (siehe Bild).

Muss ich im Mess-Programm spezielle Einstellungen vornehmen?

Gruß
Wolfgang

Berechnen_platte_modell.jpg Berechnen_platte_leer.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang,

 ... bist Du Dir sicher, daß es nur ein Objekt mit dem Namen "Quader" auf Deiner Platte gibt?

Die Schnittstelle arbeitet nur über Namen und die dürfen für ein korrektes Ergebnis nur einmal im MBS-Projekt vorkommen (... oder die Objekte mit gleichem Namen sind auch in ihren Abmessungen gleich...).

(... zugegeben, "Ausgewähltes Objekt" ist dann etwas irreführend...)

Gruß

EASY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo EASY,

bitte entschuldige meine oben gestellte "dumme" Frage. Jetzt wo du es sagst, klar habe ich mehrere "Quader" auf der Anlage. Jeden Quader umzubenennen war ich, ehrlich gesagt, zu faul, da das MBS scheinbar hierfür Id_Nummern für jedes Objekt vergibt und damit klar kommt. Ich werde einen neuen Versuch machen, diesmal mit eindeutigen Namen (das hätte nicht passieren dürfen, Schande über mich).

Gruß
Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang,

... da gibt es nichts zu entschuldigen für "Dummheit"...

... daß das MBS für sich mit ID-Nummern arbeitet, aber die Schnittstelle nur über Namen...  steht zwar (irgendwo) beschrieben... muß man aber nicht jederzeit präsent haben...

... aber ich nehme an, daß es für Dich "einprägsam" war...;)

Gruß

EASY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo EASY,

ich habe einen Versuch gemacht mit eindeutigem Objektnamen; dein Tool hat exakt gearbeitet. Und eingeprägt hat es sich im Hirn auch (hoffentlich).
Nochmals Danke.

Gruß
Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin blutiger Anfänger (61 Jahre). wie benutze ich den Würfel????

würde mich auf eine Antwort sehr freuen.

mfg

Wigu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto besitzen, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0